Geschichte Schötzerhof
Geschichte Schötzerhof
Geschichte Schötzerhof
Geschichte Schötzerhof

Schötzerhof – Geschichte

Erbhof - Seit mehr als 200 Jahren wird unser Hof in Erbfolge weitergegeben. Zu diesem Anlass wurde dem Schötzerhof die Bezeichnung „Erbhof“ im Jahre 1983 verliehen.

Geschlossener Hof - Der Schötzerhof ist ein Geschlossener Hof. Der Hof darf bei der Erbfolge nur als Ganzes vererbt werden. Noch zu Lebzeiten überträgt der Besitzer den ganzen Hof seinem Nachfolger. 1526 verbot die Tiroler Landesordnung die Realteilung zur Sicherung und zum Fortbestand der Höfe.

Das Wappen - Der Schötzer(bauer) war oft Richter, da Mölten eine eigene Gerichtsbarkeit hatte. Im Jahre 1613 verlieh der Erzherzog Maximilian II. „dem Mattheus Schezer, Richter auf Melten, und dessen Brueder Gregor und Christian ein Wappen“.

Der Backofen - Niemand weiß wie alt der Backofen des Schötzerhofes genau ist. Der Backofen wurde immer wie ein kleiner Schatz bewahrt und gepflegt. So ist der Backofen heute ein Zeuge jener Zeit, wo am Schötzerhof noch 6 Knechte und 4 Mägde Arbeit fanden.

Schötzerhof
Schötzergass 10
39010 Mölten bei Hafling
Südtirol - Italien

Tel.:0039 0471 66 80 41
Telefon alternativ: 0039 1886523
WhatsApp: 0039 348 3978777
Email: info@schoetzerhof.it
MwSt.-Nummer 02471160214
Logo-Tschöggelberg